Shaggy Hot Shot Facts

Für Shaggy´s bisher größte Tournee, die Hot-Shot-Tour 2000 und 2001 gab es ein eigenes Tour-Programm. Dabei handelt es sich um ein 20-seitiges Hochglanzprogramm feinster Qualität mit herausnehmbarem Poster. Darin zu finden sind Fakten über Shaggy´s Alltag als Star auf Reisen, ein Einblick in die Entstehung von Hot-Shot, eine kleine Biographie und jede Menge Fakten zur Tour und dem verantwortlichen Team.

Als klar wurde, dass Hot Shot alle bisherigen Verkaufszahlen (mit Ausnahme von Bob Marley´s posthum Album "Legend") im Reggae Business schlagen wird, wurde sogar ein Counter eingerichtet, der schließlich knapp über 10 Mio stehen blieb.

Zur Feier der Platinum-Auszeichnung des Albums wurde eine große Feier organisiert- die Verantwortlichen der Plattenfirma bekamen eigene Polo-Shirts mit entsprechendem Aufdruck.  

 

 

Wie oben bereits mehrfach erwähnt, wurden für die Hot-Shot Tour im Jahre 2001 keine Kosten und Mühen gescheut- Jedermann sollte auch wissen, dass ER, Mr. Hot Shot, in der Stadt ist. Dabei half der berühmte "hot shot banana" Bus, der in den USA Shaggy´s Tourbus darstellte.

Das Hot Shot Album war in vielerlei Hinsicht maßgebend. Mit seinem Song "Angel" ist Shaggy auch im Guiness Buch der Rekorde zu finden. Der Song hält den Rekord für die am öftesten im Radio gespielte Single innerhalb einer Woche.

Hot Shot 2020 Trivia

Shaggy´s Album Hot Shot 2020 erschien neben der digitalen Version und der CD auch als Vinyl. Grundsätzlich weltweit in klassischem Schwarz gehalten, gibt es für Frankreich eine limitierte Colored Vinyl - Edition. Diese wurde bereits am Tag vor der offiziellen Albumveröffentlichung an die Käufer ausgeliefert. Auch shaggyfan.com bekam ein Exemplar. Auf unserem Instagram Account (all_about_shaggy) wurde ein Foto davon veröffentlicht. Da es sich um eine limitierte Ausgabe handelt und es davon im Netz noch keine Fotos außerhalb der offiziellen Werbeaufnahmen gab, haben sowohl Shaggy als auch sein Manager Martin Kierszenbaum (MkCherryboom) den Beitrag gerepostet. Darüber hinaus haben das Foto viele Größen der Reggae- und Dancehallszene für deren Beiträge oder Stories auf Instagram verwendet. Shaggy hat es sogar bei einem Video-Call-Interview im Hintergrund platziert. Anbei ein kleiner Auszug:

Vergleich_Hot_Shot_44-876.jpg

Shaggy & Sting

Ein gigantisches Projekt wurde im Frühjahr 2017 auf die Beine gestellt. 2 Legenden im Music-Biz trafen erstmals aufeinander: Shaggy & Sting. Geplant war eigentlich nur 1 gemeinsamer Song. Man verstand sich auf Anhieb blendend, darum wurden 2 gemeinsame Tracks aufgenommen. Im Herbst 2017 fragte Shaggy bei Sting an, ob er bei Shaggy&Friends 2018 mitwirken möchte. Dieser sagte zu, und im Verlauf des Gespräches wurde die Idee eines gemeinsamen Albums geboren. Anfang Jänner 2018 war Sting 1 Woche in Jamaica. Die To-Do-List war brechend voll:

  • Rehearsals für Shaggy&Friends
  • Gemeinsamer Besuch des Bustamante Hospitals
  • Pressekonferenz Auftritt bei Shaggy&Friends
  • Premiere des ersten gemeinsamen Songs "Don´t make me wait"
  • Video-Shoot zu "Don´t make me wait"

Impressionen von Sting´s Jamaica-Trip und deren gemeinsamen Besuch einige Tage später in New York für euch exklusiv hier:

Im Verlauf des Jahres 2017 entwickelte sich zwischen Shaggy und Sting eine tiefe Freundschaft. Schnell war klar, dass es nicht bei 2 Songs bleiben soll, sondern ein gemeinsames Album war das Ziel. In der zweiten Jännerhälfte 2018 wurde nach intensiver Vorbereitungszeit fast Tag und Nacht in einem Studio in New York aufgenommen. Bilder dieses Recording-Marathons seht ihr hier:

2018 fand die Grammy-Verleihung das erste Mal seit 15 Jahren wieder in New York statt. Davor wurde sie 15 Jahre lang in Los Angeles abgehalten. Als Überraschungsgast in diesem Jahr ein Sänger, der zwar schon einen Grammy gewonnen hat, aber noch nie im Rahmen der Verleihung aufgetreten ist: Shaggy. Zusammen mit Sting performte er den gemeinsamen Song "Don´t make me wait". Und als Zugabe gab´s als Kurzversion Sting´s "Englishman in New York" in der abgeänderten, weil extrem passenden Variante "Jamaican in New York". Hier einige Eindrücke der Gala:

 

 

Am 04.02.18 ging die 52. Superbowl über die Bühne (Superbowl LII). Shaggy und Sting bestritten die Tailgate-Show und performten ihren gemeinsamen Song "Don´t make me wait".

Als eines der vielen großen Fernsehinterviews im Zuge der Albumveröffentlichung sei jenes bei Jimmy Fallon´s Tonight Show erwähnt. 

Für ihre mehr als erfolgreiche Zusammenarbeit erhielten Shaggy und Sting auch schon in mehreren Ländern goldene Schallplatten überreicht.
 

 

 

 

Shaggy und Sting traten auch als Mentoren in "The Voice - France" auf.

Sting und sein Manager Martin Kierszenbaum haben die Rückseite der Album-Box übrigens selbst gestaltet. Sie haben einfach eine von Sting während der Aufnahmen geschriebene Tracklist des Albums zerschnitten und in der richtigen Reihenfolge zusammengeklebt. Hier das Original und die Endfassung auf der Box bzw. Sting bei der Arbeit.

 

Die Bilder zeigen die  Europa- und die Übersee-Tourstops der 44/876 Tour.

Zusätzliche Konzerte: 5.11.18 Ekaterinburg, Russland/ 7.11.18 Kazan, Russland/ 9.11.18 St. Petersburg, Russland/ 11.11.18 Moskau, Russland/ 14.11.18 Kiev, Ukraine / 16.11.18 Prag, Tschechien / 17.11.18 Lodz, Polen/ 19.11.18 Danzig, Polen/ 24.11.18 Budapest, Ungarn/ 19.05.19 London, UK/ 22.05.19 Newcastle, UK/ 24.05.19 Birmingham, UK/ 25.05.19 Manchester, UK

Die meistgeklickten YouTube Videos

Platz 1 Angel 440 Millionen Views
Platz 2 Sunset 360 Millionen Views
Platz 3 I need your love 275 Millionen Views

Shaggy als Producer

Das man Shaggy zur Kategorie Workaholic zählen darf, ist hinlänglich bekannt. Doch er arbeitet nicht nur für sein eigenes künstlerisches Werk, sondern auch für andere Artists, indem er entweder einen Riddim komponiert, Lyrics erstellt oder beides. Es gibt hier unzählige Beispiele für solche Songs oder auch ganze Alben, an denen Shaggy auf diese Weise mitwirkte. Hier einige Beispiele:

  • Lie till I die von Marsha Morrison
  • Your Eyes von RikRok
  • Caribbean girl von RikRok
  • Slow Motion von Vybz Kartel
  • They don´t know von Red Fox
  • Move and Gweh von Spragga Benz
  • Damn right von Mr. Vegas (hier hat Shaggy am ganzen Album mitgewirkt)
  • Non fiction - Album von Ne-yo (auch hier: ganzes Album)
  • Evolve Through Love - Album von Tenille Amor (auch hier: ganzes Album)
  • Be yourself - Album von Bugle (auch hier: ganzes Album - Videos rechts)
  • It all comes back to love - Album von Maxi Priest (auch hier: ganzes Album)
  • Einige Songs von Eva Shaw
  • Love an Life - Album von I-Octane (einige Songs)

Duettpartner

All partners outside of Jamaica

1. Austria Leo Aberer 27. Turkey Yalin
2. Barbados Rihanna 28. France Bob Sinclar
3. Bulgarien Andrea 29. Cuba Pitbull
4. UK Peter Gabriel 30. Dom.Rep. KatDeLuna
5. UK Peter André 31. Italy Fabrizio Sotti
6. UK Sasha Baron Cohen (Ali G.) 32. Lebanon Faydee
7. UK Apache Indian 33. Puerto Rico Yandel
8. Germany Stefan Raab 34. Canada Magic!
9. Germany Gentleman 35. Italy Arianna
10. Germany König Quasi 36. USA Jording Sparks
11. Germany Tim Bendzko 37. Australia Kylie Minogue
12. Germany Jahcoustix 38. Azerbaijan Roya
13. USA Chaka Khan 39. Portugal Mastiksoul
14. USA Nicole Scherzinger 40. France Mylene Farmer
15. USA Cindy Lauper 41. Canada Paul Shaffer
16. USA Lumidee 42. Columbia Cali y el Dandee
17. USA Akon 43. Angola Lisa Viola
18. USA Alicia Keys 44. USA Shane Hoosong
19. USA Sean Kingston 45. Canada Eva Shaw
20. USA Eve 46. Netherlands Fedde le Grande
21. USA Jaziman Sullivan 47. Netherlands Sam Feldt
22. USA Ryan Toby 48. UK Sting
23. Trinidad Machel Montano 49. UK Olly Murs
24. Trinidad Heather Headley 50. Columbia Karol G.
25. Iran Arash 51. Canada Alexander Stewart
26. Egypt Tamer Hosny 52. India Mika Singh
    53.UK Joss Stone